Fuerteventura Dezember 2017

Stopp Achtung
Achtung, diese Seite wurde für HTML 5 geschrieben. Scheinbar verwenden Sie einen alten Browser, der das nicht unterstützt. Es kann sein, dass nicht alle Seiten korrekt angezeigt werden. Sie sollten unbedingt eine aktuelle Version Ihres Browsers installieren.
Karte Fuerteventura

Im Dezember 2017 sollte meine Wohnung umfassend saniert werden, was einen Verbleib in der Wohnung mehr oder weniger unmöglich machte. Außerdem ist das Wetter in Deutschland gerade in den Monaten November bis Februar alles andere als einladend. So entschloss ich mich, mit mit meiner Freundin Elke kurz vor Weihnachten für 14 Tage dem Alltag zu entfliehen. Es gab für uns beide mehrere Kriterien, die unsere Auswahl erfüllen sollten:

  • Sonne und Meer bei möglichst nicht zu langer Reisezeit.
  • Temperaturen, die keine Winterkleidung erfordern.
  • Politisch freie und stabile Zustände im für uns beide neuen Urlaubsgebiet.

Die Wahl fiel auf die kanarische Insel Fuerteventura und diese Wahl haben wir beide nicht bereut. Für mich war der Reisestil auch neu, eine all inclusive Pauschalreise mit dem Reiseveranstalter TUI. Zu den verschiedenen Themen des Urlaubs, die als Liste in der folgenden Tabelle aufgeführt sind, habe ich kurze Berichte erfasst und Bildergalerien bereit gestellt.

Wir machten es uns bei der Anreise leicht, indem wir die Wohnnähe zum Flughafen ausnutzten. So war es bequemer, schon am Vorabend einzuchecken und die Koffer aufzugeben. Aufgrund von etwas Schnee hatten wir zwar am nächsten Morgen rund eine Stunde Verspätung beim Abflug, aber in Fuerteventura hätten wir sowieso auf den Transfer-Bus warten müssen, ein echter Zeitverlust war das nicht. Wir sind gegen 7:00 Uhr aus dem Haus gegangen und hatten gegen 16:00 Uhr Ortszeit im Hotel eingecheckt, wobei uns die Stunde Zeitverschiebung zugute kam.

Bei der Rückreise ging alles nach Plan. Wir konnten in Ruhe frühstücken und wurden gegen 10:00 Uhr am Hotel abgeholt. Rund 10 Stunden später waren wir wieder in Neufahrn und ich wäre am Liebsten gleich wieder umgekehrt. Mir hat der Urlaub sehr gut gefallen, ich glaube, nun werde ich wieder öfter auf Reisen gehen.

Ich habe bei Google Maps die wichtigsten Orte der Reise eingetragen. Leider ist es mir nicht gelungen, den gewünschten Kartenausschnitt in der gewünschten Größe direkt einzubetten, daher muss man Bedarf an den üblichen Funktionen wie Satellitenbild oder Zoom dem Link zu Google Maps folgen.

Hotel Wir waren im Südosten der Insel im Hotel Club Jandia Princess, zu diesem Hotel habe ich relativ ausführliche Berichte und viele Bilder zur Umgebung, den Angeboten und der Verpflegung erstellt.
Lobos An einem Tag mit Auto fuhren wir rund 120 km in den Norden der Insel und besuchten die Fuerteventura vorgelagerte kleine Insel Lobos, die wir mit einem Umfang von knapp 10km umwanderten.
Morro Jable Der kleine Ort Morro Jable war nur rund 8km vom Hotel entfernt. Wir machten mehrere Strandspaziergänge in diesen Ort, wobei wir für Hin- oder Rückweg auch mal ein Taxi oder einen Bus nahmen.
Ajuy Ebenfalls mit dem Auto fuhren wir über das Inselinnere zu dem Strand und den Höhlen von Ajuy an der Westküste der Insel.
Strandspaziergänge Weitere Ausflüge wie nach Costa Calmar, zum Leuchtturm Punta Jandia oder den Dünen von Carralejo werden unter dem Titel Strandspaziergänge zusammengefasst.