Deutschland

Stopp Achtung
Achtung, diese Seite wurde für HTML 5 geschrieben. Scheinbar verwenden Sie einen alten Browser, der das nicht unterstützt. Es kann sein, dass nicht alle Seiten korrekt angezeigt werden. Sie sollten unbedingt eine aktuelle Version Ihres Browsers installieren.

Warum denn in die Ferne schweifen, ist das Gute doch so nah, heißt es immer. Stimmt auch, eigentlich gibt es bei uns eine Menge schöner Ecken und auch die Verpflegung ist nicht schlecht. Wenn nur das Wetter nicht wäre ... Also, von Stephen King, von dem ich ein großer Verehrer bin, gibt es die Sammlung Frühling, Sommer Herbst und Tod. Also ich halte es da lieber mit Vivaldi und den 4 Jahreszeiten. Ein paar Eindrücke aus meiner näheren Umgebung.

Im Sommer 2016 habe ich begonnen, auch ein paar Touren in der Umgebung mit dem Rad zu dokumentieren, diese findet man auf der Seite für Fahrradtouren. Ich werde in Zukunft auch noch noch ein paar schöne Wandertouren aus meiner Umgebung veröffentlichen, begonnen habe ich mit Tagesausflügen zum Forggensee und zum Spitzingsee.

Frühling

Frühling in den Bergen. Mein Teenager, auf den ich sehr stolz bin, hat mich im Frühling besucht. Die ersten wirklich warmen Tage nutzten wir zu einem wunderbaren Ausflug in die Alpen in der Nähe von Bad Tölz. Noch eine Woche zuvor sind die Lifte in Betrieb gewesen. Doch nun waren die Berge fast wie ausgestorben, die Luft wunderbar mild, die Sicht riesig und die Stimmung gut.

Mein Teenager ist mittlerweile erwachsen und arbeitet als Lehrerin für Englisch und Ethik an der Realschule in Weinheim. Stolz bin ich allerdings immer noch auf sie, sogar mehr als früher, denn sie hat sich persönlich prächtig entwickelt.

Sommer

Auf dem Lande wohne ich, hier fühle ich mich wohl. OK, der Ausblick alleine hat mich nicht zum Halten gebracht, aber diese Autobahnbrücken können einen ungeübten Radler schon zum Schwitzen bringen. Und so schlecht war der gelbe Raps in Natur auch wieder nicht.

Herbstfarben

Herbst, ja so weit ist es schon wieder. Der Sommer in Deutschland ist nach meinem Gefühl zumindest immer viel zu kurz. Die lauen Abende im Biergarten kann man an einer Hand abzählen und schon fallen wieder die Blätter. Aber das Farbenspiel der Natur versöhnt uns dann ein wenig dafür.

Winter

Nun ja, da gibt es so ein paar Tage, an den man ihn wirklich mögen kann (mögen, nicht lieben). Aber trotz allen glitzerns und funkelns, ich wäre lieber irgendwo im Urlaub, wo's so schön warm ist.