Baggersseen um Neufahrn

Stopp Achtung
Achtung, diese Seite wurde für HTML 5 geschrieben. Scheinbar verwenden Sie einen alten Browser, der das nicht unterstützt. Es kann sein, dass nicht alle Seiten korrekt angezeigt werden. Sie sollten unbedingt eine aktuelle Version Ihres Browsers installieren.


Hier möchte ich ein paar kleinere Seen vorstellen, die rund um meinen Wohnort angesiedelt sind. Man kann sie allesamt mit dem Rad erreichen, die meisten sind weniger als 10km entfernt. Eigentlich hat hier jeder Wohnort einen oder mehrere Seen, die allesamt künstliche Baggerseen sind. Es wurde massenhaft Kies für das Bauen benötigt und Kies haben wir hier vor der Haustür, daher so viele Baggerseen. Wer das Wasser liebt, der kann auch schnell an die Isar kommen, auch von der Isar hier in der Gegend ich ein paar schöne Aufnahmen ins Netz gestellt.

Rechts mein Haus- und Hofsee in meinem Wohnort Neufahrn, etwa 2km von meiner Wohnung entfernt. Wenn mir alles zu viel ist, dann komme ich nicht weiter als bis zu diesem See und für das leibliche Wohl sorgt hier der Mooswirt mit nettem Biergarten.
Unten links der See in Eching (rund 4km entfernt) heißt bei den Einheimischen auch Ellwanger. Für das leibliche Wohl sorgt ein Kiosk mit Biergarten. Ich dachte immer, Wanger sei ein bayrischer Ausdruck für einen kleinen See. Irgendwann sah ich aber ein Bauunternehmen mit diesem Namen und erfuhr nach Rückfragen, dass der Bauunternehmer Ellwanger den Echinger Baggersee ausgehoben hat.
Kranzberg hat ein großes Naherholungsgebiet mit einem sehr schönen See mit Gasthaus (beide Bilder oben). Die Entfernung beträgt je nach gewählter Fahrstrecke 15-20km, teilweise durch sehr reizvolle hügelige Landschaften oder kleinere Wälder.
Das Seehaus oben rechts in München erreiche ich nach rund 25km entlang der Isar. Meist bleibe ich aber nicht im Seehaus, der Chinesische Turm im Englischen Garten ist dann schon eher mein Ziel. Allerdings muss man schon ein wenig aufpassen, denn der Aumeister liegt auch auf der Strecke und zu viele Radler verträgt selbst der stärkste Radler nicht *gg*.
Ein versteckter kleiner See in Pulling (links) in rund 8km Entfernung. Hier kommen auch FKK-Freunde auf ihre Kosten. Leider keine Liegewiese, nur ein schmaler Streifen mit Kies zum Liegen. In Pulling gibt einen weiteren sehr großen Baggersee, in dem auch getaucht wird. Aber dort wird noch aktiv Kies ausgehoben und optisch bieten die Maschinen nicht den wahren Erholungswert.
Der Garchinger Baggersee ist auch etwa 8km entfernt, recht nett, aber mir persönlich fehlt da etwas. Dieser See ist nur mein Ziel, wenn ich auch einen Besuch im Garchinger Biergarten plane. Der Biergarten in Garching ist übrigens absolut klasse, einer meiner großen Favoriten.
In der Nähe des Vöttinger Weiher bei Freising gibt es etliche Open Air Konzerte und der Weiher selbst liegt recht nett. Allerdings finde ich persönlich den zum Baden selbst ungeeignet, ist doch alles sehr morastig. Aber für eine Pause mit ist er gut geeignet und wer nichts mitgebracht hat, findet sicher was im Sportheim direkt neben dem Weiher.
Die Gretelmühle ist in der Nähe von Landshut und man erreicht sie von Landshut nach rund 10km, wenn man die Isar Richtung Passau fährt. Den Tipp zu diesem schönen See hat mir eine kleine nette Heckse ins Ohr geflüstert. Das Bild hat etwas von einer Panoramaansicht und ist aus drei Einzelaufnahmen zusammen gesetzt. Wer findet die Schnittlinien?